Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Kinder mit Deutsch als Zweitsprache werden an der Comenius-Schule gezielt im DaZ-Unterricht gefördert. Ziel des Unterrichts ist es, die Sprachkenntnisse der Kinder zu verbessern und ihre Ausdrucksfähigkeit weiter zu entwickeln.

Im Vordergrund der Spracharbeit steht die spielerische und handlungsorientierte Vermittlung der Lerninhalte. Eingesetzt werden Erzählposter, Bildkarten, Bilderbücher, Spile, Lieder, Reime oder auch Computerprogramme. Besonders beliebt bei den Kinder ist der Einsatz realer Gegenstände. Die Themen des Unterrichts sind zum Beispiel Scule, Tiere, Farben Zahlen, der Körper, zu Hause, Obst und Gemüse, Hobbies, Ferien, Berufe, Zoo, Pflanzen oder Fahrzeuge. Damit die Kinder das erworbene Wissen direkt im Alltag anwenden können, sind die Themen des Unterrichts aus der Lebenswelt der Kinder abgeleitet.

Kinder mit keinen oder nur sehr geringen Sprachkenntnissen bauen zunächst einen passiven Wortschatz auf und konzentrieren sich auf das “Einhören” und Verstehen der Sprache. Zudem nutzen sie ihr Wissen zur Kommunikation. Erste einfache Satzstrukturen ermögichen es ihnen, sich differenzierter auszudrücken. Lerngruppen mit größerem Vorwissen erweitern ihren aktiven Wortschatz und setzen sich intensiver mit grammatischen Strukturen auseinander.

Die Lerngruppen für den DaZ-Unterricht bestehen aus 3-6 Kinfdern. Diese kleine Gruppengröße ermöglicht es, individuell auf die Kinder einzugehen und sie intensiv zu fördern. Die Gruppen sind so zusammen gesetzt, dass KInder mit ähnlichem Sprachstand gemeinsam unterrichtet werden können. Die Klassenlehrkräfte empfehlen die entsprechenden Kinder für den Unterricht.